Creating a productive & healthy work environment!

Systematisch angewandte sportpsychologische Strategien können nicht nur die sportliche Performance steigern, sondern auch für das Alltags- und Berufsleben förderlich sein. Persönliche Erfahrungen aus dem Leistungssport im Klettern sowie fachliches Knowhow aus der Psychologie fließen in die Beratung ein. 

Ziel ist es, ein motiviertes Team zu schaffen, welches gemeinsame Ziele verfolgt und an einem Strang zieht. Wie lernt man, in den richtigen Momenten abzuschalten und seine Energien gut einzuteilen? Wie kann man seine eigenen Self-Leadership-Techniken verbessern und in den Arbeitsalltag implementieren? Wie sieht eine gute Unternehmenskommunikation aus und wie lässt sich eine Feedbackkultur schaffen? 

Alle Angebote – klassische Seminare, Workshops, Vorträge – können kombiniert auch auf der Kletterwand durchgeführt werden!

 
"Dear stress, let's break up."

Druck- und Stresssituationen begegnen uns nicht nur im Sport, sondern auch oft im Berufsalltag. Mit verschiedenen psychoregulativen Techniken, gezieltem Entspannungstraining, Fokus auf die eigenen Ressourcen kann man lernen, mit solchen Situationen besser umgehen zu lernen.

Umgang mit Druck & Stress


"Strong teams put their individual needs aside for their collective good."

Ein Team kann nur Erfolg haben, wenn es an einem Strang zieht und ein gemeinsames Ziel verfolgt. Jeder Spieler, jedes Teammitglied hat dabei seine eigene Aufgabe und trägt gleich viel Verantwortung. 

Ziele:

  • Aufbau eines Teams
  • Erarbeitung von Zielen und Visionen
  • Klärung des Rollenverständnisses eines jedes Teammitgliedes in der Gruppe
  • Stärkung der gegenseitigen Unterstützung der Teammitglieder 
  • Verbesserung der Kommunikation untereinander
  • Positive Wertschätzung und Vertrauen

Teamentwicklung


Kommunikation & Feedback

"You cannot not communicate." P. Watzlawik

Gute Kommunikation und eine lebendig gestaltete Feedbackkultur fördern nicht nur den Arbeitsprozess sondern auch die Leistung, die Motivation und den Zusammenhalt. Sie sind nicht nur wichtig im Sport – in der Trainer-Athleten-Beziehung, sondern auch im Unternehmen – egal ob in der Führungskraft-Mitarbeiter-Beziehung oder der Kommunikation der Mitarbeiter untereinander.


Visionen & Zielsetzung

"Setting goals is the first step in turning the invisible into the visible." T. Robbins

Wenn wir nicht wissen, wohin wir wollen, dürfen wir uns nicht wundern, wenn wir woanders landen, als wir erwartet oder uns erwünscht haben. Sich im Sport Ziele zu setzen, ist für viele Sportler eine Selbstverständlichkeit. Nur mit einem Ziel und einer Vision vor Augen, weiß man, wofür man trainiert und wie man dorthin gelangt. Das gleiche gilt für Unternehmen. Die Frage nach dem WARUM, WAS und WIE ist unerlässlich, um langfristig Erfolg zu haben und seine Mitarbeiter zu motivieren.


Self Leadership

"To be able to lead others, one has to be able to lead oneself first." Manz & Sims

Im Self Leadership-Training (aufgebaut nach Manz & Sims) werden Fertigkeiten erarbeitet, erlernt und gestärkt, welche dabei helfen, sich selbst besser im Arbeitsalltag führen zu können. Einerseits soll so die  Zielstrebigkeit, andererseits der Fokus auf die eigenen Ressourcen verstärkt werden. Im Sport ist die Fähigkeit, sich selbst zu führen, enorm wichtig, um zielstrebig und systematisch zu trainieren und seinen Zielen Schritt für Schritt näher zu kommen.